Pälzer Parre vs. Rheinland-Pfälzer Bürgermeister


Figurenfotos von MaryG90 - wikipedia - bearbeitet - Lizenz:  Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert

Das Aufeinandertreffen der legendären Leinwand-Akteure Don Camillo, dem Ortsgeistlichen, und Bürgermeister Pepone garantierte schon vor vielen Jahrzehnten großen Unterhaltungswert. Wenn gleich zwei komplette Mannschaften beider Zünfte auf dem Fußballfeld gegeneinander antreten, verspricht dies Ähnliches.

Bei einem Benefiz-Spiel am Freitag, dem 7. Juni 2019, um 18:00 Uhr auf dem Rasenplatz in Essingen kommt es zu exakt dieser fußballerischen Auseinandersetzung zwischen der Mannschaft den "Pälzer Parre" und der Bürgermeister-Fußball-Auswahl Rheinland-Pfalz. Der Erlös kommt der Reparatur des Glockenstuhls nach dem Tausch der Kirchturmglocke der Wendelinuskapelle zu Gute.

Seitens der Rathaus-Chefs hat Offenbachs Bürgermeister und Mitglied der Fußballnationalmannschaft der Bürgermeister, Axel Wassyl, die Organisation übernommen. Als Gastspieler in der Rheinland-Pfalz-Elf hat er seinen Kollegen des Nationalteams aus dem hessischen Einhausen, Helmut Glanzner, engagiert.

Aus dem Norden des Landes reisen Jochen Seifert (Kempenich), Manfred Gerner, Karl-Heinz-Hoffmann (Eifel) an, aus dem Hunsrück kommen Achim Haackmann (Riegenroth) und Peter Unkel (Emmelshausen), die Nordpfalz ist mit Rudi Jacob (Winnweiler) sowie Ralf Hechler (Ramstein) vertreten und die Südpfalz außer Axel Wassyl mit Uwe Huth (Heuchelheim) und Stefan Werner (Böbingen).

Bei den Pälzer Parre beweisen die Ortsgeistlichen, dass sie nicht nur auf der Kanzel ein gutes Bild abgeben können, sondern auch auf dem Sportplatz. Den Anstoß zum Spiel übernimmt die Weinprinzessin der Verbandsgemeinde Offenbach, Anna-Lena Volz aus Essingen.

Auch wenn selbstverständlich jede der beiden Mannschaften das Spiel gewinnen will, steht der gute Zweck und der freundschaftlich-sportliche Austausch zweifellos im Vordergrund der Veranstaltung. Intensive körperliche Auseinandersetzungen wie bei Don Camillo und Pepone sind jedenfalls nicht zu erwarten.

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.