Lesetipp 03 2020


Hilary Wainwright ist Brite, verheiratet mit der Französin Lisa. Kurz nach Kriegsbeginn verlässt Hilary Lisa und seinen neugeborenen Sohn, um sich, in Absprache mit seiner Frau, der Britischen Armee anzuschließen. Lisa wird bald darauf von der Gestapo verhaftet und getötet, sein Sohn gilt als verschollen.

Nach dem Krieg informiert ihn ein Freund aus Frankreich, dass er einen Jungen gefunden hat, der möglicherweise sein Sohn sein könnte. Hilary macht sich auf den Weg, um das Kind kennenzulernen und herauszufinden, ob dieser Jean sein John sein könnte.

Was würde es für ihn bedeuten Vater zu sein? Wäre das Verrat an Lisa, seiner großen Liebe, wenn er überhaupt wieder Jemanden lieben könnte? Oder hat Lisa womöglich das Kind mehr geliebt als ihn?

Arche Verlag

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.