Sehenswertes in der Gemeinde Essingen

In der Gemeinde Essingen ist vor allem die St. Wendelinuskapelle und der Judenfriedhof sehenswert.

Diese markanten Punkte stellen wir Ihnen nachfolgend vor:
 
Wendelinuskapelle
Standortplan


St. Wendelinuskapelle

Die St. Wendelinuskapelle in Essingen ist ein europäisches Kulturdenkmal. Ihre Baugeschichte geht zurück bis in das Jahr 1280, wo die Kapelle bereits erstmals urkundlich erwähnt wird.

Der Chorraum der Kapelle zeigt eines der wenigen Beispiele mitteralterlicher Fresken unserer Heimat, die heute noch fast vollständig erhalten sind.

Die spätgotischen Wandmalereien ein Kleinod unserer südpfälzischen Heimat - zeigen unter anderem folgende Darstellungen: Anbetung der Könige, Traum Josephs, Marienlegende "Verkündigung", Heimsuchung "Die Flucht nach Ägypten", Darstellung im Tempel, Marientod.

Die St. Wendelinuskapelle kann man nach telefonischer Absprache mit dem Vorsitzenden des Wendelinusvereins Herrn Wilfried Schweikart, Telefon: 0 63 47 / 91 92 21 besichtigen.


Judenfriedhof
Standortplan
Der jüdische Friedhof

Eine weitere Sehenswürdigkeit findet man am östlichen Ortsrand von Essingen. Hier liegt einer der größten und ältesten jüdischen Friedhöfe der Pfalz.

Aus über 30 Gemeinden der näheren Umgebung wurden hier seit 1619 die Toten bestattet.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes wird der Friedhof mit seinen zahlreichen Grabmälern durch die Gemeinde unterhalten und gepflegt.
 
 
Anschrift

Rathaus
Schloßstraße 6
76879 Essingen
E-Mail
Email - formgebunden
(Bitte Hinweise beachten!)
Impressum

Sprechstunden

Ortsbürgermeisterin: Susanne Volz
Telefonisch zu erfragen bei der Verbandsgemeinde-verwaltung:       06348/986-123

Logo von RLP-Direkt

Ratsinfosystem
Bürger und Ratsmitglieder  finden hier Infos aus den Ratsgremien.
Törwang / Samerberg