Abwasserwerke der Verbandsgemeinde

Rechtliche Grundlagen
Das Abwasserwerk der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich wird als ein Unternehmen ohne eigene Rechtspersönlichkeit (Regiebetrieb) geführt.

Verantwortlicher Leiter und gesetzlicher Vertreter des Unternehmens ist gemäß den Bestimmungen der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz sowie der Satzung über die Wirtschaftsführung und das Rechnungswesen, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde.

Das Abwasserwerk der Verbandsgemeinde hat die Aufgabe, Schmutz- und Niederschlagswasser von den in der Verbandsgemeinde gelegenen Grundstücken abzuleiten und unschädlich zu beseitigen. Da die Abwasserbeseitigung eine Hoheitsaufgabe der Verbandsgemeinde darstellt, unterliegt der Betrieb weder den Ertragsteuern (Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer) noch der Umsatzsteuer.


Entsorgungsbereich
Der Bereich des Abwasserwerkes der Verbandsgemeinde umfasst drei getrennte Abwasserbeseitigungsgebiete:
  • das Gebiet der Ortsgemeinde Offenbach mit der Kläranlage Offenbach,
  • das Gebiet der Ortsgemeinde Bornheim mit Ortsteil Dreihof der Ortsgemeinde Essingen, die an die Kläranlage Landau angeschlossen sind,
  • das Gebiet des Abwasserzweckverbandes Hainbach-Gruppe mit den Ortsgemeinden: Walsheim und Knöringen - aus der Verbandsgemeinde Landau-Land und Essingen und Hochstadt aus der Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich die an die Kläranlage Hochstadt angeschlossen sind.
 
Die Verwaltung des Abwasserzweckverbandes erfolgt durch die Verbandsgemeinde Offenbach an der Queich.

Kanalnetz
Ortsgemeinde Offenbach
Das gesamte Gebiet der Ortsgemeinde wird im Trennsystem entwässert. Das Niederschlagswasser (Gesamthaltungslänge ca. 21 km) wird im Norden in die "Queich", im Osten über Entwässerungsgräben in die "Queich" und im Süden in den "Brühlgraben" eingeleitet.

Ortsgemeinde Bornheim und Ortsteil Dreihof, Essingen
Die Entwässerung der Ortsgemeinde Bornheim erfolgt im Mischsystem. Das netzabschließende Regenüberlaufbecken liegt im Südosten der Gemeinde. Trennbauwerk und Beckenüberlauf entlasten in den Hofgraben. Das nicht entlastete Mischwasser wird in einem Pumpwerk gehoben und fließt der Kläranlage Landau zu. Das zwischen dem Ortskern und der Kläranlage Landau liegende Industrie- und Gewerbegebiet wird im Trennsystem entwässert. Das Niederschlagswasser wird im Süden des Gebietes in den "Floßbach" eingeleitet. Das Schmutzwasser fließt über den Sammler von Bornheim zur Kläranlage der Stadt Landau.

Für das Gewerbegebiet und den Ortsteil Dreihof der Ortsgemeinde Essingen besteht nur ein Anschluss an den Schmutzwasserkanal. Das Abwasser wird ebenfalls über den Sammler von Bornheim zur Kläranlage der Stadt Landau entsorgt.

Abwasserzweckverband Hainbach-Gruppe
Der Zweckverband übernimmt das Abwasser der Ortsgemeinden Walsheim, Knöringen, Essingen und Hochstadt und leitet es mittels Verbindungssammler zur Kläranlage Hochstadt.

Die Entwässerung der Ortsgemeinden Essingen und Hochstadt erfolgt im Mischsystem. Die Baugebiete "In den Baumgärten Süd und Nord" der Ortsgemeinde Essingen und die Baugebiete "Zehnmorgen" sowie "Oberwiesen I und II" der Ortsgemeinde Hochstadt werden im Trennsystem entwässert. Das Niederschlagswasser der Baugebiete wird in den Hainbach eingeleitet.


Abwassertechnische Zielplanung nach dem Abwasserbeseitigungskonzept
  • Weitergehende Maßnahmen auf der Kläranlage Offenbach
  • Sanierung von baulichen und hydraulischen Mängeln im Verbindungssammler und in der Ortskanalisation einschl. Beseitigung der Fremd- und Fehlanschlüsse im Bereich des Trennsystems
  • Weitergehende Maßnahmen auf der Kläranlage Hochstadt
  • Mischwasserbehandlung im Bereich des Abwasserzweckverbandes Hainbach-Gruppe
  • Erschließung von Baugebieten
  • Ausgleichsmaßnahmen der Wasserführung nach dem Landeswassergesetz
 
 {Weitere Infos finden Sie unter den nachfolgenden bzw. nebenstehenden Links!
 
 
Anschrift

Konrad-Lerch-Ring 6
76877 Offenbach/Queich
Tel.: (+49) 06348 / 986 0
Fax:
(+49) 06348 / 986 141
Email - formfrei
Email - formgebunden
(Bitte Hinweise beachten!)
Impressum

Sprechstunden

Bürgermeister
Termine nach Vereinbarung
Anmeldung Zimmer 26
Tel.: (+49) 06348 98 61 23
Email Bürgermeister

Neue Öffnungszeiten:
Montag:
8:30 bis 12:00 Uhr und
14:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag und Mittwoch:
8:30 bis 12:00 Uhr
NEU:
Donnerstag
8:30 bis 12:00 Uhr und
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag:
8:00 bis 12:00 Uhr




Logo RLP-Direkt



Ratsinfosystem

Bürger und Ratsmitglieder  finden hier Infos aus den Ratsgremien.