erfolgreicher Klimaschutz

100 % EE-Plus-Gemeinde

Windräder_30.04.17_SandraKraus_27.09.17.jpg

In der Verbandsgmeinde Offenbach an der Queich sind aktuell neun Windkraftanlagen installiert.

Darüber hinaus wird die Fotovoltaik als Technik zur Stromerzeugung aus regenerativen Quellen, die Wasserkraft der Queich sowie ein mit Klärgas betriebenes Blockheizkraftwerk in der Kläranlage zur Stromerzeugung genutzt.

Aus diesen Quellen erzeugt die Verbandsgemeinde mehr als 100 % des in ihrem Gebiet insgesamt verbrauchten Stroms.

In der Ortsgemeinde Offenbach sind dies sogar mehr als 200 %.


CO2-Neutral

schwimmbad-schwimmerbecken.gif

Der Wärmebedarf des Queichtal-Bades Offenbach (Freibad) wird seit 2009 zu 80 % über die Nutzung von Solarenergie und zu 20 % durch Einbindung einer Wärmepumpe gedeckt.  Mittels einer nächtlichen Beckenabdeckung wird der Wärmeverlust um ca. 40 % reduziert.

Der Strom, den sämtliche Pumpen dieser Anlagetechnik benötigen wird durch eine PV-Anlage auf dem benachbarten Feuerwehrhaus produziert.


E-Car-Sharing

Der kommunale Stromversorger, die Queichtal Energie Offenbach ermöglicht es, im Rahmen des Carsharing-Programms ESEL (EnergieSüdwest Elektroauto für Landau) ab sofort ein E-Auto auszuleihen.

Hierfür hat die Queichtal Energie mit einen BMW i3 ein Elektroauto angeschafft, das seinen festen Standort am Rathaus in Offenbach hat. Außerdem wurden zwei Ladesäulen mit vier Ladepunkten am Rathaus und am Kulturzentrum errichtet.

20190102_111753.jpg

Mit diesem E-Mobilitätskonzept ist die Queichtal Energie an dem regionalen Ladeverbund der EnergieSüdwest angeschlossen. Insgesamt 70 E-Ladepunkte stehen in der Region zur Verfügung. „Getankt“ wird überall Öko-Strom. An den zwei Ladesäulen in Offenbach kann mit jeder gängigen Ladekarte getankt werden. Der Preis hierfür 0,35 ct/kwh.

Wie funktioniert das ESEL-System? Wer das Elektroauto nutzen möchte kann sich via Internet unter www.queichtal-energie-offenbach.de Ordner: ESEL.cab über die Anmelde- und Nutzungsbedingungen informieren. Hier sind auch alle Ladestationen der Verbundpartner in der Region unter www.esel-fill.de einsehbar. Außerdem enthalten die Seiten alle Infos, Preise und Videos zur Vorgehensweise.

Kosten des Car-Sharing: € 3,60 / Std zzgl 0,13 ct/km. Reichweite des E-Autos ca. 200 km.

Die benötigte Chipkarte und die Ladekarte können nach Anmeldung im Kundencenter der Queichtal Energie in Offenbach im Queichtalmuseum während der Öffnungszeiten in Empfang genommen werden.

Die einmalige Anmeldegebühr von € 19,95 wird von Stromkunden der Queichtal Energie Offenbach nicht erhoben. Für weitere Fragen stehen Ihnen die Berater im Kundencenter im Queichtalmuseum, Hauptstraße 11, Offenbach zur Verfügung.


Komplett in LED

Im Bereich der Straßenbeleuchtung wurde in allen Gemeinden das Energieeinsparpotenzial durch Nutzung von LED-Technologie nahezu vollständig ausgenutzt.

dove-2288223_1920.jpg

Die Energiebilanzen der Straßenbeleuchtung belegen eine Energieeinsparung über 70 %. Dazu gibt es kaum Lichtverschmutzung durch unkontrolliert streuende Straßenlampen

In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.