Queichtalbad öffnet!


Vor Kurzem mussten wir es noch offenlassen, ob angesichts der Regelungen im Hygienekonzept des Landes für Freibäder eine Öffnung erfolgen kann.

Im Detail ging es um unter anderem um die Verantwortlichkeit für die die Sicherstellung des Mindestabstands auf dem Schwimmbadgelände. Diese läge laut Konzept ausschließlich beim Badbetreiber, was so allerdings nicht akzeptabel wäre.

Nachdem letzten Freitagmorgen ein neues Hygienekonzept des Landes vorlag, welches aber bereits abends abgelöst wurde, passte das für das Queichtalbad vorab in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Südliche Weinstraße erstellte Konzept und die Verbandsgemeinde Offenbach kann das Queichtalbad öffnen:

ab Mittwoch, 10.06.2020

öffnet das Queichtalbad wieder täglich von 8:30 bis 19:00 Uhr für seine Gäste.

Wir haben nun unser Bestes gegeben, um die sinnvollen Vorgaben des Pandemieplans der Deutschen Gesellschaft für das Badewesen (DGfdB) mit den Vorgaben des Landes in Einklang zu bringen und auf unser Bad anzupassen. Das Gesundheitsamt Südliche Weinstraße hat uns dabei großartig unterstützt.

Da sicherlich die Frage aufkommen wird: die Preise bleiben unverändert. Das Bad ist immer ein Zuschussbetrieb und wir bleiben immer unter den Empfehlungen für die Eintrittspreise – die Pandemie hat zusätzlich Kosten verursacht und Einnahmen geschmälert. Wir danken jetzt schon unseren treuen Kunden, die uns – wie die vielen anderen Dienstleister, Handwerker, … - in dieser Zeit unterstützen.

Die Öffnungszeiten mussten wir kürzen: täglich 8:30 – 19:00 Uhr.

Bereits vor dem Eingang bitten wir dringend, den Abstand immer einzuhalten.

Wir mussten eines der Drehkreuze zum Ausgang umbauen, um die Zahl der Badegäste genau zu erfassen. Links ist nur noch Ausgang, rechts ist Eingang. Das große Ausgangsdrehkreuz („Hinterausgang“) muss geschlossen bleiben. Für Kinderwagen und Rollstühle ist der „Kassendurchgang“ vorbehalten. Bitte klingeln und auch dort auf den Abstand achten und Geduld mitbringen – und bitte nicht „für mal ne Frage klingeln“; dafür hat das Personal keine Zeit.

Auch Dauerkartenbesitzer*innen müssen sich einreihen, da ja ein Kreuz fehlt. Dauerkarten, die bereits einmal benutzt wurden, können nicht mehr erstattet werden (auch nicht anteilig).

Dauerkartenbesitzende müssen keine Kontaktdaten angeben. Alle anderen erhalten vor oder nach dem Eingang Zettel (oder hier zum vorab herunterladen und zu Hause ausfüllen), auf denen Sie bitte Ihre Kontaktdaten gemäß der Verordnung angeben. Die ausgefüllten Zettel geben Sie vor dem Verlassen des Bades ab. Bringen Sie bitte aus Hygienegründen selbst einen Kugelschreiber mit!

Bereits am Eingang tragen Sie bitte Ihre selbst mitgebrachte Alltagsmaske. Tragen Sie diese immer! Nur auf dem Weg zum oder vom Becken, sowie natürlich im Becken selbst und an Ihrem Liegeplatz, ist die Maske nicht zu tragen.

Personen mit Symptomen von Atemwegserkrankungen müssen wir den Zugang verwehren. Wir bitten um Verständnis bei „Fehldiagnosen“ und müssen dennoch darauf bestehen, dass Sie Folge leisten.

Dauer-Spinte können diese Saison nicht gemietet werden und jeder zweite „normale“ Spint muss gesperrt bleiben. Die Duschen in der Wärmehalle müssen ebenfalls geschlossen bleiben und die Toiletten dürfen nur von einer Person auf einmal genutzt werden, die Duschen sind wieder (Stand 19.06.2020) nutzbar - nur bitte immer "eine Dusche Abstand" halten.

Die Wege sind breit im Queichtalbad und die Wiese sehr groß. Halten Sie auch dort bitte immer Abstand. Auf der Wiese gelten die jeweils gültigen Abstandsregeln des Landes.

In den Becken müssen wir ebenfalls für die Einhaltung des Abstands sorgen – bitte helfen Sie mit! Im Schwimmerbecken wird dies durch drei „Kreisverkehre“ geregelt für schnelle, schnellere und ganz schnelle Schwimmer*innen (also langsam, mittel, schnell bzw. einfach drei verschiedene Geschwindigkeiten - weil bereits besorgt nachgefragt wurde).

Das Babybecken und die Attraktionen, wie z.B. Rutsche, Sprungturm, Kaskade und die Sprudelliegen bleiben geschlossen. Der Personalaufwand hat sich bereits erhöht und dort würden noch mehr Personen eingesetzt werrden müssen, zumal der Abstand dort sehr schwierig zu kontrollieren bzw. zu sanktionieren wäre.

Diese Situation ist auch für uns neu und für das Queichtalbad-Team sehr anstrengend. Wir bitten deshalb unbedingt um Ihre Unterstützung und vor allem auch darum, die Anweisungen des Personals immer zu befolgen und häufige Hinweise wegen der Masken, des Abstands, etc. nicht als Gängelung zu sehen.

Im Bad gibt es viele Gebot- und Verbotshinweise, die wir je nach Bereich gestaltet haben - die wichtigsten Hinweise noch vor Eintritt ins Bad auf Plakat Nr. 1 finden Sie unten und über diesen Link.

Letztlich wollen wir alle nur, dass unser Queichtalbad öffnen kann – und offenbleiben kann! Das Personal ist deshalb angewiesen, die Einhaltung der Regeln durchzusetzen und früher mit Hausverboten zu reagieren.

Zusammen haben wir so viel bisher erreicht, wir werden sicherlich auch den Betrieb unseres Bades schaffen und bedanken uns jetzt schon für Ihre Geduld und Ihre Unterstützung.

Ihr Queichtalbad-Team